Bergwerk Niederberg / Tagesbetrieb
  HD - Kraftwerk
 

Das HD Kraftwerk

Mit Inbetriebnahme des HD Kraftwerkes hatte das Bergwerk seine eigene Stromerzeugung und war somit vom öffendlichen Stromnetz unabhängig im Gegenteil man konnte noch Strom in das öffendliche Netz Einspeisen. Die Kohle, die zum Betreiben des Kraftwerks nötig war, kam direkt von der Wäsche 1 über einen Eckturm und dann über eine Bandbrücke zum Kessel. Es war einmal geplant einen zweiten Kraftwerksblock ans Netz gehen zu lassen, doch dazu ist es nie gekommen. Die STEAG als letzter Betreiber entschloß sich das Kraftwerk stillzulegen und abzureißen.


Das HD Kraftwerk kurz nach der Fertigstellung


Die Schaltwarte des HD - Kraftwerks


So war es einmal geplant, aber dazu ist es nie gekommen


So hätte es werden können.


Das ist daraus geworden. Die Reste des Kraftwerks wurden 1987 gesprengt.


Das Pförtnerhaus des ehemaligen HD - Kraftwerks zuletzt wurde von hier aus die Haldenbewirtschaftung durch die Fa. Maas koordiniert.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=