Bergwerk Niederberg / Tagesbetrieb
  Energiebetrieb
 

Der Energiebetrieb

Der Energiebetrieb bestand aus den Wasserwerken, einer Wasseraufbereitungsanlage, (Permutittanlage) dem Kesselhaus, dem Maschinenhaus und den Heizwerken auf den Nebenschachtanlagen. Die Heizkraftwerke auf den Nebenschächten in Kapellen und Tönisberg versorgten nicht nur die Betriebsgebäude sondern lieferten auch die Fernwärme für die dortigen Bergmannssiedlungen. Sie sind inzwischen in privater Hand. Die Fernwärme in Neukirchen - Vluyn kam vom Kessel bzw. Maschinenhaus auf der Schachtanlage und kommt nun von der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof, wobei im Maschinenhaus immer noch zwei kleinere  Kessel unterstützend mitwirken. Das soll sich aber demnächst ändern. Im Kesselhaus wurde früher heißes Wasser und Dampf für den Betrieb erzeugt. Die beiden Fördermaschinen von 
Schacht 1, die von Schacht 2, der Grubenlüfter Schacht 2, die Turbinen im Maschinenhaus und die Brikettpressen alle wurden früher mit Dampf betrieben. Nach dem ca.1986 die letzte Dampffördermaschine ausgedient hatte brauchte man keinen Dampf mehr und bereitete nur noch Warmwasser auf. Während im Maschinenhaus früher Strom und Druckluft erzeugt wurde beschränkte man sich nun nur noch auf die Druckluft und Fernwärme Erzeugung.


Rechts neben dem Kamin befindet sich der Altbau des Kesselhauses
Links neben dem Kamin steht das Maschinenhaus


Erweiterung des Kesselhauses durch einen Neubau


Druckprobe des Kessel 11 im Juni 1952   links der Tagesbetriebsführer Wellershoff


Die mächtigen Kühltürme des Kessel und Maschinenhauses, sie wurden Anfang der 
70 er Jahre nach und nach abgerissen und gegen kleinere moderne Kühler ersetzt.


Rechts im Bild befinden sich die Kühler, sie übernahmen die Aufgabe der großen Kaminkühltürme


Das Kesselhaus


Im Vordergrund die Fördermaschinenhäuser von Schacht 1, dahinter das Kesselhaus.


Von dieser Auffahrrampe aus wurde der Wirbelschichtkessel mittels LKW mit Kohle vom Landabsatz beschickt.


Das Maschinenhaus


Maschinenhaus 1958   Dampfturbine


Maschinenhaus 2001   Drucklufterzeugung


Das Maschinenhaus im Januar 2009 von hier aus wird bis dato immer noch das Fernwärmenetz der Ortsteile Neukirchen und Vluyn versorgt.


Das Runde Gebäude ist eines von mehreren Wasserwerken


Im Vordergrund ( unter der Erde ) Wasserwerk 1 u. 2


In diesem Gebäude befindet sich die Trinkwasseraufbereitung
Permutittanlage


Der Hochbehälter   (Wasserturm)


Kohleheizkessel Schacht: 3  Heizwerk



Heizkraftwerk Schacht 4


Über diese Bandbücke ist früher das Heizwerk Schacht 4 mit Kohle beschickt worden.
Das Heizwerk wurde auf Ölfeuerung umgestellt.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=