Bergwerk Niederberg / Tagesbetrieb
  Chronik Tagesbetrieb
 

Wichtige Ereignisse im Tagesbetrieb des ehemaligen Berkwerks Niederberg in Neukirchen - Vluyn

1913  Beginn der Teufarbeiten an Schacht 1.

1914  Beginn der Teufarbeiten an Schacht 2.

1917  Beginn der Förderung an Schacht:1.

1918  Fertigstellung von Schacht:2.

1923  Wellenbruch an der Fördermaschine Schacht 1.

1924  Inberiebnahme der Wäsche:1 und der Brikettfabrik
Schacht 2 bekommt eine neue Fördermaschine.

1932  Vorübergehende Stilllegung wegen einer
Absatzkriese.

1936  Verstärkung des Fördergerüstes Schacht 1.
Umstellung auf 2200ltr. Wagen.

1939  Schacht:1 bekommt die zweite Fördermaschine.

1943  Ausfall der Eigenstromversorgung.

1945  Einstellung der Förderung durch die
Besatzungsmächte.

1951  Baubeginn der Wäsche 2.

1954  Die Wäsche:2 nimmt ihren Betrieb auf.
Beginn der Teufarbeiten an Schacht 3.

1955  Baubeginn des HD - Kraftwerks.
An Schacht 1 wird die Trommel gegen eine
Köperscheibe ersetzt.

1956  Das Gesundheitshaus ist Bezugsfertig.

1957  Schacht:3 geht als ausziehender Schacht in Betrieb.

1958  Das HD - Kraftwerk geht ans öffendliche Netz.

1959  Betriebsanlauf der Carboratanlage.

1960  Beginn der Teufarbeiten an Schacht:4.

1962  Schacht:4 nimmt den Betrieb als ausziehender Schacht auf und Schacht:2 wird zum einziehenden Schacht umgebaut.

1963  Beginn der Abteufarbeiten von Schacht:5.

1966  Ein Kabelbrand in der Wäsche:2, sowie der Ausfall einer Fördermaschine sorgen für eine eingeschrängte Förderung. In der Brikettfabrik wurde der Doppelring - Eierbrikett entwickelt.

1967  Montage der Bandbrücke über die Bundesstraße 60. Inbetriebnahme eines Elektrofilters an Kessel:10.

1968  An Kessel.11 geht ein Elektrofilter in Betrieb.

1969  Inbetriebnahme von Schacht:5 mit zunächst nur einer Förderung.

1971  Überenahme des HD - Kraftwerks durch die STEAG.

1973  Übernahme der Carboratanlage durch die Niederberg - Chemie.

1974  Der neue Landabsatz nimmt seine Arbeit auf.
Inbetriebnahme der neuen Kläranlage durch die LINEG.
Umbauarbeiten der Kaue an Schacht.1/2.

1976  Die zweite Förderung geht in Betrieb und macht Schacht:5 zum Hauptförderschacht. Die Kaue Schacht:3 wird zur Schwarz - Weiß - Kaue umgebaut. Umstellung des Bindemittels zur Brikettherstellung von Pech auf Bitumen.

1977  Die Förderung an Schacht:1 wird nach 60 Jahren eingestellt und die Wäsche:1 wird ebenfalls stillgelegt. Auf Schacht:5 geht der Rohwaschkohlebunker in Betrieb.

1981  Die Umbauarbeiten an Schacht:1 beginnen und die neue Schwarz - Weißkaue Schacht:1/2 wird fertig gestellt.

1983  Das neue Betriebsgebäude wird seiner Bestimmung übergeben.

1984  Inbetriebnahme der Bergeverladung an Schacht:2.

1985  Das alte Fördergerüst von Schacht:1 und die Dampffördermaschine werden demontiert und verschrottet. Im Kesselhaus geht ein neuer Umweltfreundlicher Kessel mit Wirbelschichtfeuerung in Betrieb. Stillegung des HD - Kraftwerks durch die STEAG.

1986  Einbau der neuen Fördermaschine und Montage des neuen Fördergerüstes an Schacht:1. Der neue Materialplatz nimmt seinen Betrieb auf.

1987  Schacht:1 nimmt  nach 6 Jahren Umbau den Betrieb wieder auf, ungefähr um die gleiche Zeit wurde das neue Magazin mit dem Hochregallager fertig.

1995  Stillegung der Brikettfabrik.

1996  Auf dem Platzbetrieb wurde im Rücklaufbereich eine neue Materialsortierhalle in Betrieb genommen.

1997  An Schacht:1 wurde ein neues Seil aufgelegt, damit konnte man ab sofort mit dem Förderkorb bis zur  5. Sohle Fahren.
In den ersten Augusttagen legte ein Kabelbrand im Keller der Schachtbeschickung Schacht 5 für eine Woche die Förderung lahm. Bei diesem Vorfall wurde der Fördermaschinist vom Dach des Förderturms mit einem Hubschrauber wohlbehalten auf den Erdboden abgesetzt.

1998  Die inzwischen in privater Hand befindliche Carboratanlage wird stillgelegt.

1999  Die Schließung des Bergwerks Niederberg zum 30.06.2002 wird bekanntgegeben.

2000  Die Steuerung der westl. Fördermaschine Schacht:5 wurde mit modernster Hard und Software ausgestattet. Das Kohle - Heizwerk auf Schacht:3 wird abgerissen.
Die Schließung des Bergwerks wird auf den 31.12.2001 vorgezogen.

Die Aufgabe der 5. Sohle. dort wo die Zukunft des Bergwerks lag, brachte uns die Einsicht, daß unser Bergwerk zum Tode verurteilt ist, auch wenn es viele damals noch nicht wahr haben wollten.
Denn die Hoffnung stirbt zu letzt!

Am 28.12.2001 wurde offiziell der letzte Wagen gehoben und ab dem 01.01.2002 war das Bergwerk Niederberg  "Geschichte"

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=